logoCuza.png        logoLitere.png 

Drd. Cezara Huma

Cezara Huma 

Email: cezarahuma@yahoo.com  

BERUFSERFAHRUNG   

1/10/2015–Heute: Doktorandin, Universität Alexandru Ioan Cuza Iasi, Iasi (Rumänien) 

1/10/2015–Heute: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Alexandru Ioan Cuza Iasi, Iasi (Rumänien), Das Institut für Deutsche Sprache und Literatur

1/11/2016-15/01/2017: Sprachtrainerin für den Bereich Deutsch als Fremdsprache; Deutsches Kulturzentrum (Goethe-Institut) Iasi

11/2/2015–16/11/2015: Sprachtrainerin für den Bereich Deutsch als Fremdsprache; Lektor Language SRL, Iasi (Rumänien) 

01/07/2011-01/09/2012: Freelance Übersetzerin und Dolmetscherin für Deutsch, Englisch und Rumänisch

SCHUL- UND BERUFSBILDUNG   

01/07/2016-01/09/2016, 20/01/2017-20/02/2017: Forschungsaufenthalt; Universität Konstanz (Deutschland)

01/03/2017-30/06/2017: Forschungsaufenthalt; Universität Klagenfurt (Österreich)

1/10/2012–30/9/2014: Master of Arts; Universität Hamburg, Hamburg (Deutschland); Deutschsprachige Literaturen

1/10/2008–30/6/2011: Bachelor of Arts, Universität Alexandru Ioan Cuza Iasi, Institut für Geisteswissenschaften, Iasi (Rumänien) ; Hauptfach Deutsche Sprache und Literatur - Nebenfach Englische Sprache und Literatur

1/10/2008–30/6/2011: Bachelor of Arts, Universität Danubius, Institut für Internationale Beziehungen und Europäische Studien, Galati (Rumänien), Internationale Beziehungen und Europäische Studien

1/4/2010–30/9/2010: Auslandsaufenthalt mit Erasmus-Stipendium; Albert-Ludwigs-Universität, Freiburg (Deutschland); Hauptfach Deutsche Sprache und Literatur - Nebenfach English and American Studies

SPRACHEN

Muttersprache(n) Rumänisch

Fremdsprache(n): Deutsch C1 C1 C1 C1 C1 (TestDaf); Englisch: B2/C1; Spanisch: B1/A2

Berufliche Fähigkeiten

▪ Seit 2015 bin ich zertifizierte Sprachtrainerin. Das Zertifikat habe ich von dem rumänischen Ministerium für Bildung und für Arbeit erhalten.

Seit 2010 bin ich öffentlich bestellte und beeidigte Übersetzerin für die deutsche Sprache im Bereich der Rechtswissenschaften, Übersetzerdiplom No. 28424.

2007 habe ich das TestDaF-Zeugnis bekommen. Die Prüfung fand bei dem Goethe-Institut Bukarest statt.

2006-2007: Mitarbeit bei der Zeitschrift des Kulturellen Zentrums Dunãrea de Jos Galati, die zudem Verband der literarischen Publikationen und Verläge aus Rumänien gehört.

2010-2011: Mitarbeit bei der Zeitschrift Le Courrier Internationale de la Francophilie, die unter der Ägide der Rumänischen Akademie der Wissenschaften erscheint.

Im Wintersemester 2010-2011 und Sommersemester 2011 habe ich Deutsch und Englisch als Fremdsprache an der Colegiul National Iasi (unter Partnerschaft mit der Bundesrepublik Deutschland) im Rahmen meines Schulpraktikums unterrichtet.

Veröffentlichungen und Teilnahme an wissenschaftlichen Veranstaltungen

Mai 2015, Internationales Colloquium Language, Culture and Change: Education, Research and Development in the Global World, Iasi, Rumänien: „Staatsraison und Ethik in Schillers Don Karlos am Beispiel der Figur von Marquis Posa“  („Reason of State and Ethics in Schiller's Don Karlos illustrated by the character of Marquis Posa”).

April 2016, XIX. Internationale Tagung Kronstädter Germanistik, Kronstadt, Rumänien: „Weiblichkeitsentwürfe in Freuds Bruchstück einer Hysterie-Analyse” („Feminist Projections in Freuds Fragments of an Analysis of a Case of Hysteria”).

Mai 2016,  Internationales Colloquium  Language, Culture and Change: Intercultural Communication: Global Challenges, Practices and Forms of Expression, Iasi, Rumänien: „Die (De-)Konstruktion kultureller Identität im Exil bei Jean Améry und Norman Manea“  („The (De)Construction of Cultural Identity in exile in the works of Jean Améry and Norman Manea”).

November 2015,  Internationales Colloquium  „Friedrich Dürrenmatts Rezeption im 21. Jahrhundert. Eine internationale Tagung anlässlich des 25. Todesjahres des Dramatikers“ („Receptarea lui Friedrich Dürrenmatt în secolul XXI. Un colocviu internațional cu ocazia aniversării a 25 de ani de la moartea dramaturgului“, Iasi, Rumänien: Rezension zu Martin W. J. Tegelkamp, »Recht und Gerechtigkeit in Dürrenmatts Dramen und Prosa. „Es gibt keinen fürchterlicheren Glauben als den, im Recht zu sein“«. Dissertation. Reihe Recht und Literatur, 1. Auflage. Band 1. Herausgegeben von Arnd Koch, Helmut Koopmann, Edward Schramm, Thomas Weitin, Fabian Wittreck. Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden 2013, 204 Seiten, ISBN 978-3-8487-0341-8. („Drept și dreptate în dramele și proza lui Dürrenmatt“).

November 2016, Colocviul National de Hermeneutica, Fenomenologie si Filosofie, Iasi: „Hegel und seine Antigone-Rezeption in der Phänomenologie des Geistes und in den Vorlesungen über die Ästhetik” („Hegel and His Reception of Antigone in The Phenomenology of Spirit and Lectures on Aesthetics”).

November 2016,  Tagung der Hermannstädter Philologischen Fakultät, Hermannstadt, Rumänien,  Zwischen Fakten und Deutung. Wege interkultureller Germanistik: „Die Topoi der Minnegrotte in Gottfried von Straßburgs Tristan und ihre Rezeption am Beispiel des Mythos von Euthanasius' Insel in Mihai Eminescus Cezara” („The topoi of the Minnegrotte in Gottfried von Straßburgs poem Tristan and their reception by the example of the myth of Euthanasiusʼs island in Mihai Eminescus short story Cezara”).

Dezember 2016, Internationales Kolloquium Memorie axiologica si Weltanschauung, Iasi, Rumänien: „Confruntări diabolice în romanul Doktor Faustus de Thomas Mann. Încercare a unei definiții a conceptului”.

September 2016, Internationale Tagung ,Toposforschung (…) im Lichte der U-topie῾. Literarische Er-örterungen in/aus MittelOsteuropa, Iasi, Rumänien: Rezension zu „Konzepte der Rezeption. Réception productive: imitatio, intertextualité,     intermédialité. Produktive Rezeption: Imitatio, Intertextualität, Intermedialität. Ricezione produttiva: imitatio, intertestualità, intermedialità”. Herausgegeben von Carolin Fischer, Diego Saglia und Brunhilde Wehinger. Band 1. [Reihe Stauffenburg Colloquium, Band 73]. Staufenburg Verlag 2015, Tübingen. 232 Seiten, ISBN 978-3-86057-223-8. („Concepte ale receptării. Receptare productivă: imitatio, intertextualitate, intermedialitate”).

Mai 2017,  Internationales Colloquium  Language, Culture and Change:  Cultural Heritage in a Global Perspective, Iasi, Rumänien:  „Im Schatten des Goldenen Zeitalters: Ursprungsphantasien im Novalisʾ Heinrich von Ofterdingen“  („Tracing the Shadow of the Golden Age: Phantasies of the Origin in Novalisʾ Heinrich von Ofterdingen”).