logoCuza.png        logoLitere.png 

Asist. Dr. Dragoş Carasevici

Curriculum vitae

Sprechstunden: Donnerstag, 10:00 - 12:00, Lehrstuhl fur Germanistik

Email: d_carasevici@yahoo.com

Forschungsinteressen:

Das deutschsprachige Theater in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts; deutschsprachige Schweizer Literatur (Schwerpunkt: Friedrich Dürrenmatt); produktive Rezeption in der Literatur, im Theater und im Film; Übersetzungspraxis und -theorie (Schwerpunkt: literarische Übersetzung).

Studium:                   1998-2002: Studium an der Universität
                                    “Alexandru Ioan Cuza” Iaşi, Fakultät für Philologie,
                                    Fächer: Germanistik und Anglistik
                                   Abschlussprüfung: Juni 2002

                                   2002-2004: Masterstudium in Germanistik
                                   an der Universität „Al.I. Cuza“ Iaşi („Deutsche
                                   Kultur in europäischem Kontext“)
                                   Abschlussprüfung: Juni 2004
 
                                   2004-2011: Doktorand an der Universität „Al.I. Cuza“ 
                                   Iaşi (Betreuung: Prof. Dr. Andrei Hoişie)

                                   2006-2011: Doktorand an der Université de Genève
                                   (Betreuung:  Prof. Dr. Hans-Jürgen Schrader)
                                  Verteidigung der Dissertation: Juni 2011

                                   Titel: Produktive Rezeption im deutschsprachigen
                                   Theater. Dramen der Weltliteratur in Friedrich
                                   Dürrenmatts Umarbeitung

                                   Auszeichnung: „magna cum laude“

Berufliche 
Tätigkeiten:
             2001- 2002: Mitarbeiter des Deutschen
                                   Kulturzentrums (Goethe-Zentrum) Iaşi
                                    
                                   2003-2007 : DaF-Unterricht an der Universität
                                   „Al.I. Cuza“ Iaşi

                                   2007-2015: Assistent am Lehrstuhl für Germanistik,                  
                                   Universität „Al.I. Cuza“ Iaşi      
                                  
                                    ab 2015: Lektor am Lehrstuhl für Germanistik,                  
                                   Universität „Al.I. Cuza“ Iaşi                   

Studien-, Lehr- und
Forschungsaufenthalte
:
                                   2000-2001: DAAD-Stipendium an der Universität
                                   Konstanz (MOE-Programm, 6 Monate)

                                   2002-2003: Sokrates/Erasmus-Stipendium an der  
                                   Universität Konstanz (12 Monate)

                                   2004: Bayerische Sommerakademie Deutsch als
                                   Fremdsprache, BAYHOST, Universität Regensburg
                                  (17.-31. Juli 2004)

                                   2004: Konstanzer Internationale Sommerschule,
                                   Universität  Konstanz (1. - 15. August 2004)

                                   2006: KAAD-Forschungsstipendium am Institut für
                                   Theaterwissenschaft der LMU München (5 Monate)

                                   2007: Forschungsaufenthalt an der Université de
                                   Genève (9 Monate)

                                   2008: International Summerschool „Theatricality and
                                   Writing/Culture 1968-2008“, Universität Mainz (4.-17.
                                   Juli 2008)

                                   2008: Forschungsaufenthalt an der Universität
                                   Konstanz (August 2008)

                                   2010: Forschungsaufenthalt an der LMU München
                                  (November-Dezember 2010)

                                   2012: Erasmus-Lehraufenthalt an der Universidade
                                   do Porto, Portugal (April 2012)

                                   2012: DaF-Unterricht an der IBH Sommerschule an
                                   der Universität Konstanz (August 2012)

                                   2015: Forschungsaufenthalt am Zentrum für Translationswissenschaft             der Universität Wien (April 2015)

Mitgliedschaften:  ab 2003: Mitglied des DAAD-Alumni-Clubs Iaşi

                                  ab 2005: Mitglied der Deutsch-Rumänischen Kultur-
                                   gesellschaft, Iaşi

                                  ab 2006: Mitglied des KAAD-Alumni-Clubs Iaşi

                                  ab 2010: Mitgründer des KIAC (Konstanz-Iaşi Alumni
                                  Club)    

                                  ab 2014: Mitglied des ZDK (Zentrum für die
                                  Erforschung der deutschen Kultur), an der Universität
                                  „Al.I. Cuza“ Iaşi

Andere
Tätigkeiten
:              1998-2000: Mitglied der deutschsprachigen Studenten-
                                   Theatergruppe der Universität „Al.I. Cuza“ Iaşi –
                                   Beteiligung an dem zweiten internationalen Festival
                                   „Comediale“ (Bratislava, April 1999)

                                   2005-2006: Gründer und Leiter des Theaterclubs im
                                   Deutschen Kulturzentrum (Goethe-Zentrum) Iaşi –
                                   Organisierung des Workshops „Theater im Spiegel“
                                   (November 2005)

                                   2006: Praktikum am Institut für Theaterwissenschaft
                                   der LMU München (der Workshop „Regietechniken“,
                                   Mai-Juli 2006)
                                 

Sprachkenntnisse:Muttersprache: Rumänisch
                                   Deutsch: C2
                                   Englisch: C2
                                   Französisch: C1

Wissenschaftliche Tätigkeit

Projekte:

2008-2011:
Mitglied des Projekts CNCSIS 2207 – Lexikon der deutschsprachigen Presse in der Bukowina (1848-1940) (Projektleiter: Prof. Dr. Andrei Hoişie)

2014-2015:
Mitglied des Projekts POSDRU/159/1.5/S/140863 – CCPE (Projektleiter Iaşi: Prof. Dr. Petronel Zahariuc)

Vorträge (Konferenzen, Kolloquien, Workshops usw.):

23.-25. November 2015, Iaşi, Internationales Kolloquium „Friedrich Dürrenmatts Rezeption im 21. Jahrhundert. Eine internationale Tagung anlässlich des 25. Todesjahres des Dramatikers”: Friedrich Dürrenmatt als Regisseur. [Hauptorganisator des Kolloquiums]

31. Mai - 4. Juni 2015, Braşov, X. Internationaler Kongress der Germanisten Rumäniens: Friedrich Schillers Gedicht „Sehnsucht” und seine rumänischen Versionen. Eine vergleichende Übersetzungsanalyse

19-23. April 2015, Wien, Internationale IJAS-Tagung: “Crossing Boundaries” through Literary Translations. Friedrich Schiller’s Reception in Romania and the Problems of an Uneven Intercultural Transfer

4.-5. Dezember 2014, Tîrgu Mureş, Internationale Tagung „Literature, Discourse and Multicultural Dialogue”: Die Funktionen der Bühnenanweisungen im Dramentext aus der Perspektive der Literatur- und Theaterwissenschaft. Eine vergleichende Studie.

19.-22. November 2014, Poiana Braşov, Nationale Tagung „Provocările discursului academic actual: teme, tendinţe, metode”: Receptarea lui Friedrich Schiller în România secolului XX. O privire de ansamblu asupra traducerilor de lirică şi de text dramatic.

4.-7. Juni 2012, Bukarest, IX. Internationaler Kongress der Germanisten Rumäniens: Der Dramatiker und die Bühne. Neue Einblicke in Friedrich Dürrenmatts Theaterdenken und –praxis.

17. April 2012, Porto, Vortrag am Instituto de Literatura Comparada Margarida Losa: Friedrich Dürrenmatt and his theatre practice.

10. November 2009, Iaşi, Internationales Kolloquium „Friedrich Schiller – 250. Geburtstag“: ‘Wallenstein’ auf der Bühne – zwei Regievisionen.

4.- 6. Dezember 2008, Iaşi, Internationales Kolloquium „Performative Konstruktionen von Weiblichkeit in der deutschsprachigen Literatur nach 1945“: Performanz von Weiblichkeit auf der Bühne aus semiotischer Sicht.

4.- 7. Juli 2008, Mainz, Internationales Kolloquium „Theatralität und Schrift / Kultur 1968-2008” : Productive reception in the German-language theatre. Plays of the world literature in Friedrich Dürrenmatt’s adaptation (doctoral presentation panel).

November 2006, Iaşi, Nationale Tagung „Tage der Jassyer Germanistik“: Das Verhältnis zwischen Dramentext und Inszenierung als Beispiel von Intertextualität. Bertolt Brechts ‘Die heilige Johanna der Schlachthöfe’ in Giorgio Strehlers Vision.

Oktober 2004, Iaşi, Internationale Tagung „Die Präsenz des deutschen Theaters in der Moldau“: Interferenţe româno-franco-germane în peisajul teatral moldovean prepaşoptist.

Bücher:

Carasevici, Dragoş: Die fiktive Inszenierung. Friedrich Dürrenmatts Bühnenanweisungen, Vasiliana 98, Iaşi 2014.

Aufsätze:

Carasevici, D. (2014): Friedrich Dürrenmatt und das Risiko der exzessiven Abstrusität. „Achterloo”: eine fast unmögliche Lektüre. In: „Journal of Humanistic and Social Studies” (Arad), Nr. 2 (10)/2014, S. 17-25.

Carasevici, D. (2014): Der Soundtrack des Autors. Eine theatersemiotische Analyse von Friedrich Dürrenmatts Bühnenanweisungen zu non-verbalen akustischen Zeichen. In: „Acta Iassyensia Comparationis” (Iaşi), Nr. 14 (2/2014), S. 17-22.

Carasevici, D. (2014): Die Anfänge der Ostjüdischen Zeitung und die Frage der Minderheitensprachen in der Bukowina nach der Vereinigung mit Rumänien (1919-1922). In: Zeitungsstadt Czernowitz. Studien zur Geschichte der deutschsprachigen Presse der Bukowina (1848-1940), herausgegeben von Andrei Corbea-Hoişie, Ion Lihaciu und Markus Winkler, Parthenon Verlag, Kaiserslautern 2014, S. 171-179.

Carasevici, D. (2013): Der Dramatiker und die Bühne. Der Schauspieler als wesentlicher Faktor der Dürrenmattschen Theaterarbeit. In: „DramArt. Zeitschrift für Theaterstudien“ (Timişoara), Nr. 1 / 2013.

Carasevici, D. (2012): Revisiting the Classics. Friedrich Dürrenmatt as Stage Director in Zürich. In: „Studia Dramatica”, die Reihe „Studia Universitatis Babeş-Bolyai” (Cluj-Napoca), Nr. 2/2012, S. 117-124.

Carasevici, D. (2012): Bertolt Brechts ,Die heilige Johanna der Schlachthöfe‘ in Giorgio Strehlers Vision: eine Lektion über das epische Theater. In: „DramArt. Zeitschrift für Theaterstudien“ (Timişoara), Nr. 1 / 2012, S. 53-63.

Carasevici, D. (2012): Începuturile publicaţiei „Ostjüdische Zeitung“ şi problematica limbii minorităţilor din Bucovina după alipire (1919-1922). In: Prolegomene la un dicţionar al presei de limbă germană din Bucovina istorică (1848-1940), herausgegeben von Andrei Corbea-Hoişie, Ion Lihaciu und Markus Winkler, Editura Universităţii „Alexandru Ioan Cuza” Iaşi 2012, S. 99-106.

Carasevici, D. (2011): ‘Wallenstein’ komprimiert, oder wie man mit einem Riesenwerk auf der Bühne umgeht. In:  Friedrich Schiller zwischen Historisierung und Aktualisierung (in der Reihe „Jassyer Beiträge zur Germanistik“), herausgegeben von Alexander Rubel, Editura Univ. „Al.I.Cuza“ Iaşi / Hartung-Gorre Verlag Konstanz 2011, S. 131-138.

Lihaciu, I., Carasevici, D. (2011): Das Czernowitzer Theater und dessen Rezeption im Jahrbuch der Genossenschaft Deutscher Bühnenangehöriger (1891-1923). In:  Analele ştiinţifice ale Universităţii „Alexandru Ioan Cuza“ din Iaşi. Limbi şi literaturi străine, Bände XIII-XIV / 2010-2011, S. 287-298.

Carasevici, D., Lihaciu, I. (2010): Czernowitzer Korrespondenten deutschsprachiger in- und ausländischer Zeitungen. In: „Acta Iassyensia Comparationis” (Iaşi), Nr. 8 / 2010, S. 68-78.

Carasevici, D. (2009): Performanz von Gender auf der Bühne aus semiotischer Sicht. In: Die fiktive Frau. Konstruktionen von Weiblichkeit in der deutschsprachigen Literatur (in der Reihe „Jassyer Beiträge zur Germanistik“), herausgegeben von Ana-Maria Pălimariu und Elisabeth Berger, Editura Universității „Alexandru Ioan Cuza” Iaşi / Hartung-Gorre Verlag Konstanz 2009, S. 63-70.

Carasevici, D. (2008): Das Traummotiv zwischen der Romantik und der modernen Tiefenpsychologie. Studienfall: Ludwig Tiecks ‚Die Freunde‘. In: „Acta Iassyensia Comparationis“ (Iaşi), Nr. 6 / 2008, S. 75-82.

Carasevici, D. (2006): Die Präsenz des Czernowitzer Stadttheaters im Jahrbuch der GDBA (1891-1923). In: Czernowitz bei Sadagora (in der Reihe „Jassyer Beiträge zur Germanistik“), herausgegeben von Andrei Corbea-Hoişie und Alexander Rubel, Editura Universităţii „Al.I.Cuza“ Iaşi / Hartung-Gorre Verlag Konstanz 2006, S. 125-132.

Carasevici, D. (2005): Interferenţe româno-franco-germane în peisajul teatral moldovean prepaşoptist. In: „Acta Iassyensia Comparationis” (Iaşi), Nr. 3 / 2005, S. 213-218.

Lexikonartikel

Carasevici, D. (2012): Ostjüdische Zeitung. In: Prolegomene la un dicţionar al presei de limbă germană din Bucovina istorică (1848-1940), herausgegeben von Andrei Corbea-Hoişie, Ion Lihaciu und Markus Winkler, Editura Universităţii „Alexandru Ioan Cuza” Iaşi 2012, S. 283-288.

Carasevici, D. (2012): Czernowitzer Humor. In: Prolegomene la un dicţionar al presei de limbă germană din Bucovina istorică (1848-1940), herausgegeben von Andrei Corbea-Hoişie, Ion Lihaciu und Markus Winkler, Editura Universităţii „Alexandru Ioan Cuza” Iaşi 2012, S. 232-235.

Carasevici, D. (2012): Das öffentliche Leben. In: Prolegomene la un dicţionar al presei de limbă germană din Bucovina istorică (1848-1940), herausgegeben von Andrei Corbea-Hoişie, Ion Lihaciu und Markus Winkler, Editura Universităţii „Alexandru Ioan Cuza” Iaşi 2012, S. 280-282.

Rezensionen

Carasevici, D. (2008): Rezension zu Cătălin Constantinescu, Ioan Lihaciu, Ana-Maria Ştefan , Dicţionar de literatură comparată. In: „Acta Iassyensia Comparationis”, Nr. 6 / 2008.

Carasevici, D. (2006): Rezension zu Doris A. Karner, Lachen unter Tränen. Jüdisches Theater in Ostgalizien und der Bukowina. In: Czernowitz bei Sadagora, herausgegeben von Andrei Corbea-Hoişie und Alexander Rubel, Editura Universităţii „Al.I.Cuza“ Iaşi / Hartung-Gorre Verlag Konstanz 2006.

Carasevici, D. (2005): Rezension zu Michaela Tonitza-Iordache, George Banu, Arta teatrului. In: „Acta Iassyensia Comparationis”, Nr. 3 / 2005.

Carasevici, D. (2005): Rezension zu Erika-Fischer Lichte, Ästhetik des Performativen. In: “Transcarpathica. Germanistisches Jahrbuch Rumäniens”, Nr. 3-4 / 2004-2005.


dragoscarasevici.jpg